Trägerschaft

Die Jugendhofstiftung fördert den Aufbau und die Förderung von stationären und ambulanten Kriseninterventions-, Reintegrations- und Therapie-Massnahmen unter Einbezug der von Rudolf Steiner angeregten anthroposophischen Forschung und Erkenntnis.

Alle Massnahmen bauen auf den in jedem Menschen veranlagten Selbstheilungskräften auf, die durch sinngebende und schöpferische Arbeit im Rahmen einer landwirtschaftlichen und/oder gärtnerischen Urproduktion, durch anregende künstlerische und/oder handwerkliche Tätigkeiten sowie in vertrauensvoller sozialer Umgebung aktiviert und stabilisiert werden können. Weil psychische Erkrankungen häufig durch belastende gesellschaftliche und soziale Verhältnisse hervorgerufen werden, will sich die Stiftung auch für eine gesunde Gestaltung dieser Verhältnisse einsetzen.